Mein Warenkorb   0

Brote

Brote

Brot in Keramik backen ist ein Erlebnis, führt zu einem tollen Ergebnis und macht Spaß. Brot backen ist für die einen ein freudiger Zeitvertreib, für die anderen ein wichtiger Herstellungsprozess eines Grundnahrungsmittels. Was auch immer Euer Beweggrund ist, wir wollen Euch ein paar Hinweise zur Backkeramik geben.

loader


Zunächst einmal gilt es zu beachten, dass wir den Teig aller unserer Brote grundsätzlich in eine vorgeheizte Backform gleiten lassen. Wir erhalten mit Backformen, die auf 250° - 280° Grad vorgeheizt wurden, die besten Ergebnisse. Sowohl im Haushaltsbackofen als auch im Holzbackofen erreichen wir annähernd gleiche Backergebnisse. Da wir sowohl im Holzbackofen als auch im "normalen" Backofen backen, spielt die Temperaturbeständigkeit einer Backform für uns eine wichtige Rolle. Die Temperaturbeständigkeit  bis zu 300° Grad ist ein Grund, warum wir uns für das Material Keramik entschieden haben.

Keramik ist nicht gleich Keramik. Es kommt auf den Grundstoff, den Ton an, aus dem die Brotbacktöpfe hergestellt werden. Der in unserer Gegend gewonnene Soufflenheimer Ton hat genau die Eigenschaften, die wir zum Brot backen benötigen. Er kann stark verdichtet werden und hat eine sehr hohe Temperaturbeständigkeit und übersteht auch große Temperaturschwankungen. Diese Eigenschaft hat nicht jeder Ton und auch nicht jede auf dem Markt erhältliche Keramik erfüllt unsere Anforderungen. Nur eine handvoll der Töpfer im elsässischen Soufflenheim arbeitet heute noch mit dem original Soufflenheimer Ton aus dem Hagenauer Wald. Aber nur dieser Ton ist der richtige Rohstoff, aus dem die von uns benutzte Poterie hergestellt werden kann.

Jeder, der einmal in den Töpfen unserer Poterie gebacken hat, ist begeistert vom Ergebnis.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

...

Ansicht als Raster Liste

Artikel 1-24 von 131

In absteigender Reihenfolge
Ansicht als Raster Liste

Artikel 1-24 von 131

In absteigender Reihenfolge
pro Seite